Service95 Logo
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe
Issue #070 Wie ich arbeite ... Sahara Longe

All products featured are independently chosen by the Service95 team. When you purchase something through our shopping links, we may earn an affiliate commission.

Portrait of artist Sahara Longe in her Brixton studio Sahara Longe © Edwina Kargbo

Wie ich arbeite ... Sahara Longe

In dieser Reihe nehmen wir Dinge, Orte und Menschen unter die Lupe, die das Arbeitsleben von Kreativschaffenden inspirieren. Für die dieswöchige Ausgabe hat sich Funmi Fetto von Service95 mit der Londoner Künstlerin Sahara Longe getroffen.

Sahara Longe ist eine britische figurative Künstlerin mit sierra-leonischen Wurzeln, die für ihre farbenprächtigen, oft großformatigen Ölgemälde bekannt ist. 2021 wurde sie für das Palazzo Monti Residency-Programm im italienischen Brescia ausgewählt. Ihre gefeierten Werke wurden unter anderem auf der Art Basel in Miami und der ART X Lagos ausgestellt. Zurzeit läuft ihre Einzelausstellung New Shapes bei Timothy Taylor London. Mit Service95 plaudert sie über die Arbeit in Gesellschaft ihres „unfreundlichen“ Hundes, ihre Vorliebe für das Sammeln seltsamer Objekte und das Hereinmogeln von Familienmitgliedern in ihre Bilder …

Image of stalls at Brixton Market, London
Brixton Market, London/Alamy

Über ihr tägliches Ritual … Ich gehe mit meinem Hund durch den Park und bin um 10 Uhr morgens in meinem Atelier in Brixton, dann male ich bis 19 Uhr. Mittags steuere ich den Brixton Market an, dort gibt es viele Food Trucks. Ich gehe zu dem äthiopischen – das Essen da ist so lecker. Danach komme ich zurück und male weiter. Es ist ziemlich langweilig, aber auch sehr schön. Nur ich und der Hund – himmlisch!

The Miseducation Of Lauren Hill; Les Misérables soundtrack
The Miseducation Of Lauren Hill; Les Misérables

Über ihre Studio-Playlist … Die ersten zwei Stunden arbeite ich in Stille; erst, wenn ich die anstrengenden Sachen erledigt habe, kann ich Musik anmachen. Ich singe gerne zum Soundtrack von Les Misérables, weil er einfach so dramatisch ist. Entweder das oder The Miseducation Of Lauryn Hill. Abends drehe ich die Musik richtig laut auf, weil dann die Leute aus dem Nachbarstudio nach Hause gegangen sind.

Edwina (2020), Sahara Longe. Ed Cross Fine Art

Über die Menschen auf ihren Bildern … Ich bin fasziniert von Straßenszenen, deshalb setze ich viele Fremde in meine Bilder. Manchmal sehe ich ein Gesicht und stelle mir vor, wie das Leben dieser Person aussehen könnte. Ich verwende auch gerne Leute, die ich kenne: meine nigerianische Friseurin (sie hat ein tolles Gesicht); oder manchmal stecke ich meine Schwester Edwina in ein Bild. Ich habe eine Tante, die ich nicht besonders mag, also stelle ich sie als böse Figur dar. Ein gewaltiger Spaß.

Artist Sahara Longe painting Police Man (2023)
Police Man (2023), Sahara Longe.  Timothy Taylor, London/New York

Über ihre Arbeitskleidung … Alles, worauf ich versehentlich Farbe gespritzt habe, ist zu meiner neuen Malkleidung geworden – ich mache alles kaputt. Darum habe ich mir kürzlich diese Onesies für 25 £ gekauft. Meine Malkleidung muss bequem sein.

Image of the Ponte Vecchio in Florence at night
Ponte Vecchio, Florence/Alamy

Über das Reisen … Ich fliege bald nach Japan, weil ich unbedingt mehr über Holzschnitttechniken lernen möchte. Und einer meiner Lieblingsorte auf der Welt ist Florenz. Ich habe dort als Kunststudentin gelebt. Die Menschen sind so freundlich; das Leben dort ist wie eine sehr schöne, chillige Party.

Image of Sahara Longe's dog in her studio and a ceramic King Charles Spaniel

Über ihre Sammelleidenschaft ... Ich bin besessen von Agatha-Christie-Geschichten, aber vor allem liebe ich schräge Vintage-Sachen, wie diese Teller aus den 1960er-Jahren mit Augen, die einem zuzwinkern. Ich habe eine Menge alter Cheerleader-Outfits, die ich in Texas gekauft habe, aber sie passen mir eigentlich nicht. Und ich mag die Puppen und Skulpturen aus Sierra Leone, die ich von meiner Mutter bekommen habe – ich finde den Ausdruck in ihren Gesichtern einfach so ausdrucksstark. Wenn ich einen King Charles Spaniel aus Keramik entdecke, muss ich ihn einfach kaufen. Ich bin mir nicht sicher, woher meine Besessenheit kommt – ich habe keinen King Charles Spaniel! Meine Hündin ist eine Mischung aus Jack Russell, Chihuahua und Pomeranian, die schlimmsten Hunde überhaupt. Sie ist echt unfreundlich.

Ernst Kirchner painting
Otto Mueller (1915), Ernst Ludwig Kirchner

Über künstlerische Inspirationen … Ernst Kirchner verwendete viel Farbe und afrikanische Masken – ich finde es faszinierend, wie sie in seinen Werken wirken. Lynette Yiadom-Boakye ist eine große Inspiration; ihre Ausstellung in der Tate Modern in London hat mich umgehauen. Ich bin auch verrückt nach Michael Armitage. 2021 habe ich seine Ausstellung in der Royal Academy of Arts besucht und mir gedacht: „Oh mein Gott, wie machst du das nur?“ Sein Umgang mit Materialien und Farben ist so cool und kompliziert.

Über alternative Karrieren … Ich bemale gerne Möbel, bin aber nicht sehr gut darin, Möbel herzustellen. Vielleicht würde ich in die Landwirtschaft gehen. Ich bin auf einem Bauernhof in Suffolk aufgewachsen und liebe Tiere sehr, aber ich bin keine Vegetarierin, also bin ich wahrscheinlich die schlimmste Tierliebhaberin der Welt. 

Artist Sahara Longe painting Tender Kiss (2023)
Tender Kiss (2023), Sahara Longe.  Timothy Taylor, London/New York

Über den besten Ratschlag, den sie je erhalten hat … Verkaufe nie etwas, auf das du nicht stolz bist. Es gibt eine Menge Sachen, bei denen ich froh bin, dass ich sie nicht verkauft habe. Und bei ein paar Arbeiten denke ich mir einfach nur: ,Bitte Gott, ich hoffe, das Gebäude, in dem sie sind, brennt ab.‘

Funmi Fetto ist die globale Chefredakteurin bei Service95 und mitwirkende Redakteurin bei der British Vogue.

Read More

SUBSCRIBE TO SERVICE95 NEWSLETTERS

Subscribe