Service95 Logo
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar
Issue #069 Wie ich arbeite ... Laila Gohar

All products featured are independently chosen by the Service95 team. When you purchase something through our shopping links, we may earn an affiliate commission.

Portrait of Laila Gohar Laila Gohar © David Brandon Geeting

Wie ich arbeite ... Laila Gohar

In unserer Reihe, in der wir uns mit den Dingen, Orten und Leuten beschäftigen, die das Arbeitsleben eines kreativen Kopfes bereichern, spricht die Journalistin Marie-Claire Chappet mit der Künstlerin und Köchin über alles Mögliche, von ihrem Arbeitsplatz bis hin zu ihrem kreativen Prozess.  

Sie wurde – nicht zuletzt von Drake – als die „Björk des Essens“ bezeichnet. Die in New York lebende ägyptische Köchin, Künstlerin und Kolumnistin für die Financial Times ist zweifellos ein feuriges, kreatives Energiebündel; eine Allrounderin mit nahezu magnetischer Anziehungskraft, die Essen zu einer Kunstform erhebt. Sie ist auch die Mitbegründerin und Schöpferin (zusammen mit ihrer Schwester Nadia) von Gohar World. Da gibt es surrealistische Haushaltswaren, die perfekt zu ihren kulinarischen Höhenflügen passen. Hier erzählt sie Service95 von ihrem chaotischen Schreibtisch, ihren strikt arbeitsfreien Wochenenden und ihrer Neigung, in Schwierigkeiten zu geraten …

Gohar World

Über ihre Arbeitsbedingungen … Ich arbeite in meinem Studio, das zu Fuß nur 10 Minuten von meiner Wohnung in Downtown NYC entfernt ist. Mein Schreibtisch ist extrem chaotisch. Der Raum ist ziemlich multifunktional, wobei die Teile, die dort landen, die spannenden Dinge widerspiegeln, die im Studio und in meinem Leben passieren.

Image of catwalk look from Simone Rocha Spring/Summer 2023 collection; image of Eau Triple Sumi Hinoki perfume bottle, by Officine Universelle Buly
Simone Rocha SS23; Eau Triple Sumi Hinoki, Officine Universelle Buly

Über ihre Arbeitskleidung ... Ich trage viel von Simone Rocha. Sie ist eine gute Freundin von mir; ich mag ihre übertriebenen Silhouetten. Ich trage gerne Dinge, die mich nicht einengen und in denen ich mich leicht bewegen kann. Es ist wichtig, dass ich vom Tag zum Abend, vom Arbeitsleben ins häusliche Leben wechseln kann. Als Duft trage ich Eau Triple Sumi Hinoki von Officine Universelle Buly, einer der alten französischen Apotheken. Er ist sehr subtil. Ich hasse es, wenn ich jemanden umarme und sein Duft an mir hängen bleibt.

Über ihren Arbeitsprozess … Ich beginne um 10 Uhr morgens und bin gegen 19 Uhr fertig. Jeden Tag machen wir eine Pause, um im Studio zu Mittag zu essen. Ich plane alles immer um das Mittagessen herum, das ist eine goldene Regel. Die Arbeit ist ein freundliches und familiäres Umfeld – die Leute sind gesprächig und sympathisch. Dieses Jahr haben wir heimliche Valentinsgeschenke ausgetauscht, das war echt nett. Wir wollen die Feiertagsstimmung beibehalten! Ich habe den strikten Grundsatz ,keine Arbeit am Wochenende‘.

Laila Gohar finishing cake chair sculpture at the Sotheby's show Contemporary Curated in Paris
Contemporary Curated, Sotheby’s © Micha Patault

Über das Reisen … Ich liebe es, für die Arbeit zu reisen, vor allem nach Paris und Mailand. Ich finde es toll, wie die Erde kurz vor der Landung in einer Stadt aussieht, unterteilt in große blaue und grüne Flecken, wie ein Quilt. Es war so schön, im letzten Jahr wieder reisen zu können und mit Freund*innen zusammenzukommen. Letzten Herbst war ich in Paris, um die Ausstellung ,Contemporary Curated‘ bei Sotheby’s zu kuratieren. Für die Ausstellung habe ich auch einen lebensgroßen Stuhl aus Kuchen gefertigt. Das hat sehr viel Spaß gemacht.

© Jeremy Liebman

Über kreative Inspirationen … Ich bin gerne in der Natur – entweder im Wald oder in der Nähe von vielen Bäumen und Blumen, oder ich gehe spazieren. Ich mag auch Bauernmärkte. Und ich beschäftige mich mit Kreativen. Ich mag Louise Bourgeois, vor allem ihre Stoffarbeiten und Zeichnungen. Sie war auch eine Sammlerin schöner Dinge und mochte Spitze – genau mein Typ Frau. Auf Instagram folge ich @npr, @gohar.world und @casabosques sowie allen meinen Freund*innen, um Informationen und Inspirationen zu sammeln. Du bist, was du konsumierst. Das Leben ist zu kurz, um Leuten zu folgen, mit denen man sich nicht wohl fühlt.

Cassi Namoda

Über ihr Lieblingskunstwerk … Ein kleines Gemälde von meiner Freundin Cassi Namoda. Sie ist äußerst talentiert. Ich liebe es, weil es einen sentimentalen Wert hat und wunderschön ist. Es ist schön, sich [daheim] umzusehen und an die Menschen erinnert zu werden, die dein Leben zum Singen bringen.

Gohar World © Rhea Karam

Über ihren besten Karrieretipp … Beiß die Zähne zusammen und arbeite weiter. Es gibt keine Abkürzungen. Umgib dich außerdem mit tollen Leuten. Ich habe das Glück, mit einem extrem loyalen, fleißigen und lustigen Team zu arbeiten. Erfolg ist eine Frage der Partnerschaft, er kommt nicht nur von einer Person. Wenn ich nicht einen Weg gefunden hätte, mich auszudrücken und diese Karriere einzuschlagen, wäre ich wohl in großen Schwierigkeiten. Ich war ein ziemlich freches Kind …

Marie-Claire Chappet ist eine in London ansässige Kunst- und Kulturjournalistin und mitwirkende Redakteurin bei Harper’s Bazaar.

Read More

Subscribe