Service95 Logo
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen
Issue #015 Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen

All products featured are independently chosen by the Service95 team. When you purchase something through our shopping links, we may earn an affiliate commission.

Portrait of graphic journalist Takoua Ben Mohamed in her studio © Mouadh Ben Mohamed

Takoua Ben Mohamed: Comics, die nach und nach mit Vorurteilen aufräumen

„Wenn es eine Sache gibt, die ich überhaupt nicht mag, dann ist es, auf eine eindimensionale Person reduziert zu werden“, erzählt mir Takoua Ben Mohamed bei unserem Treffen auf Zoom. „Eine muslimische Frau. Eine Immigrantin der zweiten Generation. Oder noch schlimmer, irgendwie eine merkwürdige Ausnahme: Das Mädchen mit dem Schleier, das es (siehe da!) geschafft hat, Karikaturistin zu werden. Oder die tunesische Außenseiterin, die ‚aus der Reihe tanzt‘. Das ist so limitierend. Ich bin Muslimin, ja. Ich bin Tunesierin. Aber ich bin auch Italienerin und Comic-Journalistin. Es steckt eine Menge in mir. Das möchte ich in allem, was ich tue, zum Ausdruck bringen.“

Und das schafft sie auch. Ben Mohamed kam vor 31 Jahren im Süden Tunesiens zur Welt, zog 1999 jedoch mit dem Rest ihrer Familie – sie ist das sechste von sieben Kindern – nach Rom, um bei ihrem Vater zu sein, der dort im politischen Exil lebte. Heute ist sie Karikaturistin, Illustratorin, Filmproduzentin, Comic-Journalistin und Autorin von vier Comic-Büchern. In ihrer Arbeit befasst sie sich mit Problemen wie Rassismus, Islamfeindlichkeit und Sexismus. In Italien, einem Land, in dem all die eben genannten Probleme noch immer sehr präsent sind, ist Ben Mohamed eine der mutigsten, überzeugendsten Stimmen im Kampf für soziale Gerechtigkeit. „Aktivismus war schon immer Teil meines Lebens“, erzählt sie. „Meine Eltern haben mich als Kind immer mit auf Demonstrationen für Menschenrechte genommen, weil sie es einfach als ganz normal erachteten. Das hat mich geformt. Ich habe mich sehr früh entschieden, zu versuchen, einen Unterschied zu machen.“ In der Tat hat Ben Mohamed jung begonnen. Schon mit 10 Jahren arbeitete sie ehrenamtlich für Jugendorganisationen und humanitäre Einrichtungen – kurz nach den Anschlägen des 11. September, die das Leben für Muslime weltweit „sehr schwer gemacht haben“, sagt sie. Später, im Alter von 14 Jahren, veröffentlichte sie online ein Comic-Projekt mit dem Namen Intercultural. In Form eines Blogs erzählte Ben Mohamed mit Zeichnungen und Vignetten von ihrem Alltag, in dem sie u. a. auch mit Mobbing und Diskriminierung konfrontiert wurde. „Comics haben sich als perfekter Kanal entpuppt, um meine Erfahrungen zu teilen“, erklärt sie. „Sie ermöglichen es mir, Themen, die mir wichtig sind, auf leicht verständliche und teils sogar ‚unbeschwerte‘ und ironische Art und Weise aufzuarbeiten.“ Es dauerte nicht lange, bis Verlage und Magazine auf sie aufmerksam wurden und ihr Buchvorschläge machten und eine Zusammenarbeit anboten. Dann kamen die Auszeichnungen für ihren Comic-Journalismus und ihre von der EU unterstützte Kampagne Look Beyond Prejudice, deren Ziel die Bekämpfung von Diskriminierung und die Bewusstseinsförderung unter muslimischen Mädchen ist. Vor Kurzem hat sie gemeinsam mit zwei ihrer Brüder BM Entertainment gegründet, eine Produktionsfirma, die Dokumentationen über Jugendkultur, sozialen Wandel und Integration herstellt (Ben Mohamed hat Filmanimation studiert). Ihre Doku Hijab Style handelt von den unzähligen Möglichkeiten, wie man das Kopftuch tragen kann, und wurde 2020 auf dem Sender Al Jazeera ausgestrahlt. „Ich möchte Geschichten über Menschen wie mich erzählen, die sich von denen in den Mainstream-Medien unterscheiden“, sagt sie. „Muslimische Frauen werden zu oft als betrübt dreinschauende, sich unterwerfende Personen ohne Stimme porträtiert. Die Realität sieht jedoch völlig anders aus. Beispielsweise war es allein meine Entscheidung, den Hijab zu tragen. Meine Familie hat mich nicht dazu gedrängt.“ Einer ihrer sehnlichsten Träume ist es, ihre Comics in der arabischen Welt zu veröffentlichen und somit ein ganz neues Publikum zu erreichen. Und ihr ultimatives Ziel? Lächelnd sagt sie: „Ein Nobelpreis für einen Comic. Man muss sich hohe Ziele setzen, richtig?“ Marianna Cerini ist Journalistin in Mailand und hat über ein Jahrzehnt in Asien gelebt. Ihre Beiträge erschienen in Vogue Italia, Condé Nast Traveler und CNN Style.

Read More

SUBSCRIBE TO SERVICE95 NEWSLETTERS

Subscribe