Service95 Logo
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar
Issue #046 Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar

All products featured are independently chosen by the Service95 team. When you purchase something through our shopping links, we may earn an affiliate commission.

Images of Sarah Diouf; Alioune Diouf's De Génération En Génération, 2020; Selebe Yoon; Seku Bi; Copacabana Surf Village; Thieboudienne and Sandaga Market Sarah Diouf, Bizenga Da Silvo; Alioune Diouf, De Génération En Génération, 2020; Selebe Yoon; Seku Bi; Copacabana Surf Village; Thieboudienne; Sandaga Market, Alamy

Meine Heimatstadt: Sarah Dioufs ganz persönliches Dakar

Im ersten Beitrag unserer neuen Reihe, in der Trendsetter aus aller Welt Insidertipps zu tollen Orten und Unternehmungen in ihrer Heimatstadt geben, schwärmt die Designerin und Gründerin der Modemarke Tongoro von der senegalesischen Hauptstadt.

„Kennst du das Gefühl, wenn du weißt, dass du zu einem bestimmten Ort gehörst?“, sagt Sarah Diouf über ihre Heimatstadt Dakar. Ihre Liebe zu dem Ort wurde schon in ihrer Kindheit angelegt. Sie wurde in Paris geboren und verbrachte ihre ersten Lebensjahre an der Elfenbeinküste; beide Elternteile sind jedoch halb senegalesisch. „Ich bin hier oft mit meinen Eltern zu Besuch gewesen, aber nie längere Zeit geblieben“, erklärt Diouf. 2001 verließ sie die Elfenbeinküste und ging zurück nach Paris, wo sie studierte und später als Fashion-Stylistin und Herausgeberin einer Modezeitschrift arbeitete. „Eine meiner besten Freundinnen, die ich an der Wirtschaftsschule in Paris kennengelernt habe, ist Senegalesin. 2013, als sie wieder nach Dakar zurückgegangen ist, um dort zu leben, habe ich sie besucht. Das war das erste Mal, dass ich die Stadt nicht als Touristin erlebt habe. Das waren die tollsten drei Wochen meines Lebens.“ Ihr eigener Umzug nach Dakar sollte noch ein Jahr dauern, aber diese Erfahrung war der Antrieb für ihre Marke Tongoro

Campaign imagery from Tongoro brand
Tongoro, Sarah Diouf

„Die internationale Meinung zu afrikanischen Waren ist seit sehr langer Zeit extrem schlecht. Das wollte ich ändern. Deshalb habe ich, als ich noch in Paris war, mit verschiedenen Stoffen experimentiert und lokale Schneider*innen in Dakar gefunden, die meine Kleidung genäht haben.“ Während der Pariser Modewoche fanden ihre Outfits Aufmerksamkeit bei Streetstyle-Fotograf*innen, Verleger*innen und Freund*innen „und Freund*innen von Freund*innen von Freund*innen“, erinnert sie sich lachend. Im Anschluss haben sie viele Leute darum gebeten, Kleidung für sie zu fertigen, und so wurde Tongoro 2016 offiziell aus der Taufe gehoben. Alle Schritte – vom Sondieren der Bezugsquellen des Materials bis zur tatsächlichen Fertigung der Teile – passieren in senegalesischen Hauptstadt. Viele große Namen wie Beyoncé, Alicia Keys und Burna Boy haben Tongoro seitdem für sich entdeckt und getragen. 

Auch die Stadt selbst hatte kürzlich eine Sternstunde. Das Who is Who der Mode- und Starwelt gab Dakar für eine prestigeträchtige Chanel-Show die Ehre. Dioufs unerschöpfliche Liebe zu dieser Stadt geht allerdings viel tiefer und über die aktuelle Modeerscheinung hinweg. „Dakar ist ein unglaublicher Ort. Wir alle erreichen einen Punkt im Leben, an dem wir mental, physisch [und] spirituell auf der Suche nach einer friedlichen Erfahrung sind. Für mich ist das Dakar. Die Stadt ist so gechillt, vom Meer umgeben und meistens sonnig. Das Land ist hauptsächlich muslimisch, [aber] alle leben friedlich miteinander; zu Ostern feiern alle Ostern, und zum Opferfest feiern alle das Opferfest. Das finde ich einfach wundervoll.“ 

Aus diesem Grund fühlt sie sich ganz klar im Senegal verwurzelt, auch wenn sie in einem anderen afrikanischen Land aufgewachsen ist. „Hör mal, mein Name ist Diouf [ein gängiger senegalesischer Name], und sieh mich an“, lacht sie, „Ich sehe wie eine Senegalesin aus. Ich könnte auch niemals Kinder haben, ohne mir meines kulturellen Erbes vollends bewusst zu sein. Obwohl die Elfenbeinküste mein Heimatland ist“, fügt sie entschlossen hinzu, “gehöre ich einfach nach Dakar.“

Sarah Dioufs heißeste Dakar-Tipps …

  1. Ich liebe die Arbeit des Malers und Bildhauers Alioune Diouf. Seine Werke sind in der Galerie Selebe Yoon zu sehen. Sie ist einer meiner Lieblingsorte für Kunst. 
  2. Seku Bi ist ein altes Gebäude, das von der Eigentümerin in ein Boutiquehotel umgewandelt wurde, und bietet eine tolle Aussicht auf das Meer – und das Essen ist umwerfend. 
  3. Copacabana Surf Village ist meine Anlaufstelle, wenn ich surfen gehe, und man kann dort prima essen und chillen. Der Strand ist toll und die Vibes auch. 
  4. Du solltest Thieboudienne ausprobieren, ein Nationalgericht mit Fisch, Reis und Tomatensoße. Die richtige Adresse dafür ist das sehr bescheidene Restaurant Chez Loutcha im Zentrum. Da machen sie die beste Thieboudienne. 
  5. Du kannst Dakar nicht verlassen, ohne einen der Märkte besucht zu haben. Sandaga ist ziemlich bekannt. Hier kannst du Stoffe kaufen und zu einer Schneiderei bringen, wo du für richtig wenig Geld ein traditionelles Gewand bekommst. Es gibt auch genial preiswerte Goldschmieden, die dir etwas ganz Besonderes für die Ewigkeit anfertigen. 

Read More

SUBSCRIBE TO SERVICE95 NEWSLETTERS

Subscribe