Service95 Logo
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen
Issue #021 „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen

Images of models on the catwalk at London Fashion Week wearing looks by the brand Unhidden

Emily Lavarello, Simran Kaur

„Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen“: Designerin Victoria Jenkins über die Notwendigkeit der Modeindustrie, Kleidung für wirklich alle herzustellen

Man könnte annehmen, dass ein globaler Markt, der bis 2024 einen voraussichtlichen Wert von 350 Mrd. US-Dollar erreichen wird, große Investitionen seitens der Modeindustrie anziehen würde. Handelt es sich jedoch um den Markt für adaptive Kleidung, die u. a. für Menschen mit Behinderungen gedacht ist, ist das traurigerweise nicht der Fall. „[Die Modeindustrie] ist unverzeihlich langsam“, sagt Designerin Victoria Jenkins, Gründerin der adaptiven Modemarke Unhidden.

Die Modedesignabsolventin, die seit 14 Jahren in der Branche tätig ist und unter anderem als Bekleidungstechnikerin für Marken wie Victoria Beckham gearbeitet hat, sagt, dass sie in all den Jahren „nichts über das Thema Behinderung [und wie sich das auf die Mode auswirkt] gesehen oder gehört“ habe. Seit einer lebensrettenden Operation wegen eines perforierten Magengeschwürs leidet Jenkins unter eingeschränkter Mobilität und chronischen Schmerzen. Sie hatte allerdings nie das Gefühl, dass sie offen über ihre Behinderung sprechen konnte. „Ich gab immer an, dass ich ‚chronische Gesundheitsprobleme‘ hätte. Denn hätte ich ‚Behinderung‘ gesagt, wäre ich nicht eingestellt worden.“

Bei einem Krankenhausbesuch 2016 lernte sie eine Krebspatientin kennen, die zwei Stomata hatte, eine Verbindung in ihrem Arm und eine in ihrer Brust. Sie musste also bei jeder ärztlichen Behandlung ihre Kleidung ausziehen. Da entstand die Idee für Unhidden. „Je mehr ich mich damit beschäftigte, desto mehr dachte ich darüber nach, wie ich alles, was ich gelernt habe, für einen guten Zweck einsetzen könnte. Die Stelle bei Victoria Beckham war ein Traumjob. Aber ich wollte Menschen helfen.“

Unhidden war die erste adaptive Modemarke, die speziell designte Kleidung für Menschen mit Behinderungen produziert, die in das British Fashion Council aufgenommen wurde. „Das macht mich unglaublich stolz. Aber es ist schlimm, dass Unhidden die allererste war – im Jahr 2022.“ Jenkins ist davon überzeugt, dass es keinen Fortschritt geben wird, solange er nicht vorgeschrieben wird. „Diversität bedeutet, Behinderungen einzubeziehen. Daher sollte eins unter fünf arbeitenden Models eine Behinderung haben.“ Es gibt noch andere Probleme. „So viele Marken setzen Models mit Behinderungen für eine Kampagne ein. Diese Fotos sind aber nie auf deren Websites zu sehen. Und oft vermeiden sie das Wort ‚behindert‘, weil sie niemanden vor den Kopf stoßen wollen. Das Wort ‚behindert‘ ist nicht beleidigend, es ist eine Beschreibung.“

Jenkins plant weiter ein gemeinnütziges Projekt, bei dem Menschen mit Behinderungen und chronischen Gesundheitsproblemen geschult werden sollen, adaptive Änderungen selbst vorzunehmen, nicht nur für sich, sondern auch für andere. Das bedeutet, sie können ihren Preis selbst bestimmen und entscheiden, wie viel Arbeit sie annehmen. Das Projekt kommt den 80 % der behinderten Menschen zugute, die nicht mit einer Behinderung geboren wurden und ihre Kleidung entsprechend ändern müssen. „Es gibt haufenweise Leute – mich eingeschlossen –, die auf einmal, von heute auf morgen, ihre Klamotten nicht mehr tragen können. Klamotten, an denen Erinnerungen hängen. Bevor sie sich also auf traumatische Weise von Ihrer kompletten Garderobe trennen, können sie diese Kleidung von jemandem anpassen lassen, der ihre Situation nachvollziehen kann.“ Ihre Designs werden später in diesem Jahr auf den Laufstegen der London Fashion Week zu sehen sein. Außerdem arbeitet sie an einer Kinderkollektion.

Genau wie ein Dach über den Kopf zu haben, ist es ein grundlegendes Menschenrecht, sich angemessen kleiden zu können. „Es ist illegal, nackt das Haus zu verlassen und zur Arbeit zu gehen“, sagt Jenkins. „Also ist es ein Verbrechen, dass es Menschen gibt, die sich immer noch nicht entsprechend anziehen können.“ Zum Glück tut sie alles in ihrer Macht Stehende, um sicherzustellen, dass dies nicht mehr lange der Fall sein wird.

Laura Potter ist Journalistin und hat u. a. für The Observer Magazine, The Guardian’s Saturday Magazine, Men’s Health und Time Out geschrieben.

← Back

Thank you for subscribing. Please check your email for confirmation!
Invitation sent successfully!

Please check your email for a reset password link!

Subscribe